Visualisierung

Das BAFA fördert Maßnahmen zur Visualisierung des Ertrages Erneuerbarer Energien. Die Förderung von bis zu 1.200 Euro hat das Ziel den Ertrag einer Anlage zur Nutzung erneuerbaren Energien oder deren eingesetzte Technologie in allgemein zugänglichen Räumen, z. B. durch elektronische Anzeigetafeln zu veranschaulichen.

Gefördert wird diese Errichtung an folgenden Standorten:
•Öffentliche Einrichtungen der Kommunen oder gemeinnütziger Träger
•Beruf- oder Technikerschulen
•Berufsbildungszentren
•überbetriebliche Ausbildungsstätten bei den Kammern
•allgemeinbildende Schulen
•Fachhochschulen und Universitäten
•Kirchen

Unter Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien fallen:
•Biogasanlagen
•Biomasseanlagen
•Photovoltaikanlagen
•Solarthermieanlagen
•Wärmepumpenanlagen
•Wasserkraftanlagen
•Windkraftanlagen

Zuwendungsfähig sind ausschließlich die Mehrausgaben für Investitionen, welche durch den konstruktiven Mehraufwand entstehen (netto). Für jede Anlage zur Nutzung erneuerbarer Energien werden zusätzliche Visualisierungsmaßnahmen nur einmalig bezuschusst.

Quelle: BAFA

 

KBR - DIN EN ISO 50001 Energiemanagement DIN EN 16247

Energieaudits während Corona!

Das BAFA äußert sich zur fristgerechten Durchführung  wie folgt:

Falls Sie bedingt durch die Corona-Krise das Energieaudit nicht fristgerecht durchführen konnten, holen Sie nach Beendigung der Krise das Energieaudit bzw. die Online-Erklärung unverzüglich nach und geben eine kurze Begründung z. B. wegen Coronakrise kein Betretungsrecht durch Externe.

Die Vor-Ort-Begehung ist Teil der DIN EN 16247-1. Somit ist das Energieaudit erst vollständig abgeschlossen, wenn auch die Vor-Ort-Begehung durchgeführt wurde.

Die Vor-Ort-Begehung ist unverzüglich nachzuholen, sobald die Corona-bedingte Ausnahmesituation beendet ist.

Während der Krise erfolgt keine Stichprobenkontrolle durch das BAFA.

www.bafa.de

WEITERLESEN

Newsletter

captcha 
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.